Sie sind hier

Inneinrichtung der Kaserne

Wer niemals im Militär einen aktiven Dienst angetreten hat, der kann manchmal richtig falsche Ideen über die Inneneinrichtung an solchen Orten haben. Manche denken die Soldaten sitzen am Nachmittag auf einem bequemen Sofa und spielen krieg nur auf Videokonsolen.

Eine falsche Ansicht, denn die meiste Einrichtung besteht aus Metallmöbeln. Keine plüschigen Sofas also. Metallschränke und -betten machen den Großteil der funktionellen Objekte in einer Kaserne aus. Es ist wahrscheinlich der einzige Ort im Lande, wo man das Geld des Steuerzahlers niemals für luxuriöse Möbel ausgibt. Die Metallmöbel wirken als Teil von Wohnbereichen ein wenig spartanisch, aber als ein Soldat hat man eigentlich keine Probleme damit. Zerbrechliche Holzmöbel würden nie so guten Dienst vollführen, wie zum Beispiel haltbare Metallschränke.

Nur in wirklich einer geringer Zahl von Kasernenbüros wird wirklich stilvolle Einrichtung erlaubt. Ein General, der regelmäßig hochrangige Gäste des Stützpunktes empfangen muss, darf diesen Personen doch keine Gespräche auf Hockern aus Metall anbieten. In allen anderen Räumen eines Militärstützpunktes sind Metallmöbel eine prima Wahl. Manche von ihnen können sogar unter freiem Himmel neben den Gebäuden installiert werden. Sie sind auch gut um den Zugriff zur Waffen zu begrenzen, automatische Gewehre sollten immer in einem verschlossenen Metallschrank isoliert werden. Kein anderes Einrichtungsprodukt könnte wirksamer die Waffen vor unkontrollierten Aktionen schützen.

Tags: